Des Deutschen liebstes Spaghetti Rezept.
Viele kochen die Sauce mit den Fix-Tüten schnell und gut.
Ich bin der Meinung richtig lecker ist anders.
Mit meinem Rezept geht es auch schnell 😉
Zutaten Menge nach eurem Bedarf, ich koche meist mit 500g Hackfleisch.

500g Hackfleisch
1 gr. Zwiebel
3 Essl. Tomatenmark
3 Essl. Salza-Sauce
1 L Wasser mit Brühe (Pulver)
Je einen viertel Teel.
Basilikum,
Rosmarin,
Thymian,
Oregano
evtl. Salz
1-2 Knoblauchzehen
4-5 Peperoni

Das Hackfleisch krümmelig anbraten.
Gleichzeitig einen grossen Topf Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
Anschliessend Spaghetti kochen.

Wenn das Hackfleisch schön gebräunt ist, kommt eine gewürfelte Zwiebel zu dem Hackfleisch.
Wer mag kann noch klein geschnittene Tomaten dazu geben.

Dann gebe ich drei vier Esslöffel Salza Sauce daran und drei Esslöffel Tomatenmark.

Sofort danach einen Liter Rindfleisch Brühe dazu giessen und aufkochen lassen.

Nun würzen mit je einen viertel Teelöffel Basilikum, Rosmarin, Thymian und Oregano.
Wer mag kann noch Salbei daran geben.
Mit Salz aufpassen, richtet sich nach dem Konzentrat der Brühe.

Kein Pfeffer, weil die Salza Sauce scharf genug ist.
Nun noch eins zwei Knoblauchzehen durch die Presse drücken und ab in die Sauce.
Die Peperoni nun in der Sauce mit köcheln.

Wenn die Spaghetti gar gekocht sind, dürfte die Sauce Bolognese auch fertig sein.
Guten Appetit.

2017-05-22-Bolognese Sauce ohne Fix-Tuete mit Nudeln-Gruss©Gourmöse

2017-05-22-Bolognese Sauce ohne Fix-Tuete mit Nudeln-Gruss©Gourmöse

Wusstet ihr, dass die Italiener nie Spaghetti Bolognese essen?
Angeblich weil die Sauce nicht an den Spaghetti haften…
Besser sollen also andere Nudeln sein 😉
Ich habe es jetzt mit Fettuccine versucht, auch nicht besser als Spaghetti 😉
s