Archive für Kategorie: Nudelgerichte

Des Deutschen liebstes Spaghetti Rezept.
Viele kochen die Sauce mit den Fix-Tüten schnell und gut.
Ich bin der Meinung richtig lecker ist anders.
Mit meinem Rezept geht es auch schnell 😉
Zutaten Menge nach eurem Bedarf, ich koche meist mit 500g Hackfleisch.

500g Hackfleisch
1 gr. Zwiebel
3 Essl. Tomatenmark
3 Essl. Salza-Sauce
1 L Wasser mit Brühe (Pulver)
Je einen viertel Teel.
Basilikum,
Rosmarin,
Thymian,
Oregano
evtl. Salz
1-2 Knoblauchzehen
4-5 Peperoni

Das Hackfleisch krümmelig anbraten.
Gleichzeitig einen grossen Topf Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
Anschliessend Spaghetti kochen.

Wenn das Hackfleisch schön gebräunt ist, kommt eine gewürfelte Zwiebel zu dem Hackfleisch.
Wer mag kann noch klein geschnittene Tomaten dazu geben.

Dann gebe ich drei vier Esslöffel Salza Sauce daran und drei Esslöffel Tomatenmark.

Sofort danach einen Liter Rindfleisch Brühe dazu giessen und aufkochen lassen.

Nun würzen mit je einen viertel Teelöffel Basilikum, Rosmarin, Thymian und Oregano.
Wer mag kann noch Salbei daran geben.
Mit Salz aufpassen, richtet sich nach dem Konzentrat der Brühe.

Kein Pfeffer, weil die Salza Sauce scharf genug ist.
Nun noch eins zwei Knoblauchzehen durch die Presse drücken und ab in die Sauce.
Die Peperoni nun in der Sauce mit köcheln.

Wenn die Spaghetti gar gekocht sind, dürfte die Sauce Bolognese auch fertig sein.
Guten Appetit.

2017-05-22-Bolognese Sauce ohne Fix-Tuete mit Nudeln-Gruss©Gourmöse

2017-05-22-Bolognese Sauce ohne Fix-Tuete mit Nudeln-Gruss©Gourmöse

Wusstet ihr, dass die Italiener nie Spaghetti Bolognese essen?
Angeblich weil die Sauce nicht an den Spaghetti haften…
Besser sollen also andere Nudeln sein 😉
Ich habe es jetzt mit Fettuccine versucht, auch nicht besser als Spaghetti 😉
s

Schinken Spaghetti Auflauf
Kochen ohne Tüte 😉

Den folgenden Auflauf habe ich bei der lieben Photoauge entdeckt.

Natürlich ein wenig auf meine Bedürfnisse verändert,
seit wann kann ich 1:1 ein Rezept übernehmen 😉

Ich habe gekauft:

200g Spaghetti
150g Kochschinkenschinken
100g Sahne
150ml Brühe mit 1 Spritzer Magie Würze
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Pfeffer, Paprika und Chiliflocken gemahlen
200 g Käse geraspelt
etwas Margarine
(kein Salz wegen der Brühe)

Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C vorheizen

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser bissfest kochen,
abgiessen und in den Topf zurück schütten.
Wenn der Topf etwas abgekühlt ist, ca. knapp
die Hälfte von dem Käse unter die Spaghetti rühren.
Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl anbraten, nicht bräunen.
Den Knoblauch ganz fein würfeln und hinzu geben.
Kurz weiter schmoren.
Mit der Sahne und der Brühe ablöschen,
ordentlich würzen und von der heissen Platte nehmen.
Die Spaghetti mit dem Käse Portionsweise in die Sauce geben und gut vermengen.

Den Schinken in Stücke schneiden und mit in die Spaghetti geben.

Eine Auflaufform leicht einfetten und die Spaghetti mit der Sauce hinein füllen.
Die restlichen 100 g Käse darüber streuen und für ca. 20 Minuten bei 200°C in den Ofen.

Guten Appetit!
Dazu gab es Eisbergsalat und meine geliebten Minigurken

2013-01-02-Schinken-Spaghetti-Auflauf--Gruss©Gourmoese

2013-01-02-Schinken-Spaghetti-Auflauf–Gruss©Gourmoese

Lange nichts mehr geschrieben…
zum Glück blieb das Kochfeld den Sommer nicht nur kalt.

Heute schreibe ich euch ein Rezept,
welches ich mal eben so zusammen gerührt habe und siehe da,
es schmeckte total lecker.
Das kommt dabei heraus, wenn man nicht weiss was man essen soll.
Und Spaghetti geht immer…

Der Kühlschrank sollte hergeben:

100 g Bacon
1 Glas Champignons
1/2 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
100 ml Sahne
einen guten Esslöffel Kräuter Frischkäse von Brunch
Gewürze wie weissen Pfeffer und einen Teelöffel Brühepulver

dazu Bandnudeln, notfalls Spaghetti, die wohl jeder im Hause hat.

Wasser für die Nudelnaufsetzen, salzen und Nudeln kochen.
Ich koche meine immer 1 Minute länger,
ich mag die nicht al dente 😉

Dann habe ich den Bacon in 1cm breite Streifen geschnitten,
die Lagen auseinander gezupft und in eine Pfanne geworfengegeben und schön knusprig angebraten.
Dazu dann die Champignons und die klein gewürfelte Zwiebel geben.
Ein bissel Margarine dazu gegeben und alles schön anbraten.
Den Knofi pressen oder reiben und dazu geben, pfeffern. Nicht salzen!!!
Mit der Sahne ablöschen, einen Teelöffel Brühe hinein rühren und mit ein wenig Wasser (100ml ) aufgiessen.
Alles noch einmal aufkochen lassen, von der Platte nehmen und den Brunch Kräuterkäse unterrühren.
Sollte die Sauce euch zu dünn flüssig sein, noch einmal aufkochen wieder von der Platte nehmen und einen Stich Butter einschmelzen lassen (Achtung: Hüftgold)
Bandnudeln mit der Sauce mischen und servieren.

2012-08-30--Bacon-Pilz-Käse-Sauce-Gruss©Gourmöse

2012-08-30–Bacon-Pilz-Käse-Sauce-Gruss©Gourmöse

Oberlecker!
Bei mir gab es Bandnudeln dazu.
Guten Appetit!

2012-08-30-Bacon-Pilz-Käse-Sauce-Gruss©Gourmöse

2012-08-30-Bacon-Pilz-Käse-Sauce-Gruss©Gourmöse

Spaghetti kann man immer essen.
Ich esse sie meist wenn ich nicht weiss was ich kochen soll 😉

Zutaten für 2 Personen:
200 g Spaghetti
150 g Bacon
1 Zwiebel
4-5 Champignons
1/2 Teel. Brühe
Pfeffer
Butter

Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.
Ich koche immer eine Minute länger, ich mag sie nicht al dente.

Als Bacon habe ich Frühstücksspeckscheiben hauchdünn gekauft.
Vier Scheiben habe ich in eine Panne ohne Fett gegeben und ausgebraten,
dann auf Küchenpapier entfettet.

Den restlichen Bacon in ganz klein schneiden und in die Pfanne geben.
Knusprig ausbraten.
Die Champignons in Scheiben schneiden,
– ich habe ein halbes kleines Glas genommen –
zu den Baconstückchen in die Pfanne geben.
Die Zwiebel würfeln und mit ein bisschen Margarine in derselben Pfanne anbräunen,
alles zusammen rühren und pfeffern. Kein Salz!!!
Die Brühe darüber streuen.
Vermischen.
Nun ca. 100 ml Milch über die Masse giessen und ein wenig reduzieren (einkochen) lassen.
Von der Platte nehmen und etwas Butter ca. 25-30 g in den Sud geben.
Auflösen lassen, es entsteht ein leichter Rahmgenuss.

Die Spaghetti abgiessen.
Diese in die Pfanne geben, vermengen und auf Tellern anrichten.
Jetzt jeweils zwei Scheiben von dem gebraten Speckscheiben anfangs
auf die Spaghetti legen.

Guten Appetit!

2012-06-04-Spaghetti-mit Bacon und Pilze-Gruss©Gourmöse

2012-06-04-Spaghetti-mit Bacon und Pilze-Gruss©Gourmöse

Ohne Bolognese Sauce geht in Deutschlands Haushalte nichts, in meinem auch nicht 😉

Wenn ich diese 3 Stunden Sause koche,
dann natürlich in entsprechender Menge und danach friere ich das Portionsweise ein.

Zutaten:
600 g Hackfleisch gemischt
200 g Schinkenspeck
1 grosse Karotte
1 grosse Zwiebel
1/5 Sellerie
1 Lauch
1 Bund Frühlingszwiebeln
Je einen frischen Stängel Basilikum, Oregano, Rosmarin, Thymian, 3 Lorbeerblätter
3 Knoblauchzehen, einige Tomaten, 1 Bund Petersilie
1 Mini Döschen Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Muskat
100 gr Butter
Das Hackfleisch mit Olivenöl krümmelig anbraten,
die oberen Gemüsesorten in ganz kleine feine Würfelchen schneiden und anschmoren.

Bolognese-3Std-Gemüse-auf-Teller-Gruss-Gourmöse

Den Schinkenspeck ebenfalls in winzig kleine Würfelchen schneiden und mitschmoren.

Bolognese-3Std-Gemüse-in-Pfanne-Gruss-© Gourmöse

Alles mit Wasser ablöschen ( ¾ L ) und in einen grossen Topf geben.
Jetzt das Tomatenmark unterrühren.
Die klein geschnittenen Tomaten und den gepressten Knoblauch dazugeben und würzen.
Ganz vorsichtig mit dem Salz, denn durch den Speck ist schon reichlich Salz in der Sauce.
eigentlich braucht man kein Salz mehr!
Die frischen Stängel Basilikum, Oregano, Rosmarin, Thymian und die fein gehackte Petersilie dazugeben.

BologneseSauce im Topf Gruss © Gourmöse

Aufkochen und dann ca. 3 (drei) Stunden köcheln lassen.
Die verkochten Stängel wieder herausfischen.
Jetzt noch mit Muskat würzen und die Butter in die Sauce zum schmelzen geben.
Umrühren!
Die fertig gekochten Spaghetti mit Parmesan dazu reichen.
Das ist sooo lecker… Guten Appetit!

Nachtrag:
Es hätte eine Karotte und
mehr Tomatenmark sein können bei dieser Menge Hackfleisch….

Spaghetti Bolognese auf Teller Gruss © Gourmöse

Schinken Nudel Auflauf

Zutaten wie immer für 2 Personen

ca. 150g Nudeln
ca. 150g Kochschinken,
1/2 Zwiebel,
1-2 Zehe Knoblauch
200ml Cremefine,
1-2 Eier
Schuss Milch,
Pfeffer, Salz, Petersilie, Muskat, (wer salzarm isst, lässt das Salz weg)
1/2 Teel. Brühe
ca. 150g geriebener Käse

Die Nudeln ganz kurz kochen, 3-4 Minuten
Sie sollten noch ordentlich Biss haben, denn sonst sind sie nach dem Backen zu weich.
Das Ei mit Cremefine verrühren, und einen Schuss Milch dazu geben,
Die Brühe hinein geben, weiter würzen mit Pfeffer, Salz, Petersilie, Muskat.
Sparsam salzen wegen der Brühe.
Die Zwiebeln, Knoblauch ganz fein würfeln und den Kochschinken in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebeln glasig anbraten, die Schinkenstücke mit in die Pfanne geben, weiter braten,
dann den Knoblauch dazu geben.
Die Eiersahne über den Schinkenzwiebeln giessen.
Sollte die Masse zu dick sein, ruhig noch einen guten Schluck Wasser dazu gegeben.
Pfanne vom Herd nehmen.
Die Nudeln abgiessen und etwas von dem geriebenen Käse durch die Nudeln ziehen.
Nudeln mit in die Pfanne geben, vermengen,
Alles in eine eingefettete Auflaufform geben, den Käse darüber streuen.
Auflauf in den vorgeheizten Ofen schieben,
200°C ca. 25 Minuten.

 Gruss © Gourmöse

Guten Appetit!

 Gruss © Gourmöse