Wir essen gerne Schaschlik,
aber es muss nicht nach herkömmlicher Art als Spiess sein.
Deshalb gibt es bei uns Schaschlik aus dem Topf und nicht aus der Pfanne.

Zutaten wie immer für zwei Personen

500g Schweinerücken
2 Stückchen Kokosfett (Palmin)
2-3 dicke Zwiebeln
Tomatenmark 3-fach
Salz, Pfeffer, Curry, Paprikapulver, Oregano gekerbelt,
Ketchup/Curryketchup

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
Das Kokosfett in einem Bratentopf erhitzen und das Fleisch dazugeben und scharf anbraten.
Die Zwiebeln schälen und in recht grobe Stücke oder Ringe schneiden und zu dem Fleisch geben und mit anbraten.
Nicht zu dunkel.

2013-01-29--Schaschliktopf-Gruss©Gourmoese

2013-01-29–Schaschliktopf-Gruss©Gourmoese

Einen Schluck Wasser dazu geben und schoren lassen.
Ist das Wasser verdampft, wieder einen Schluck Wasser darauf und schmoren lassen.
Das macht ihr so 4 bis 5 mal,
bis sich ein schöner Sud gebildet hat.
Nun das Tomatenmark, ca. 2-3 Esslöffel zu dem Fleisch geben und sofort ca 1/2 L Wasser darüber giessen.
Gut verrühren, dass sich das Tomatenmark auflöst.
Jetzt würzen.
Ich gebe einen Esslöffel Currypulver da hinein,
einen Teelöffel Salz und Paprikapulver.
Und einen halben Teelöffel Pfeffer.
Das ganze einmal kurz aufkochen lassen und deine Tasse Ketchup hinein gegeben.
Nun den Oregano ca. einen Teelöffel, dazu geben. Umrühren.
Herunter schalten und mit Deckel ca eine gute Stunde simmern lassen.
Immer mal umrühren, evtl Wasser nachgiessen.

Fertig ist der Schachliktopf, wenn das Fleisch nun schön sämig ist.

2013-01-29--Schaschliktopf-Gruss©Gourmoese

2013-01-29–Schaschliktopf-Gruss©Gourmoese

Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen
Etwas Ketchup erhitzen.
Diesen Ketchup gebe ich direkt auf das Fleisch
wenn ich es in einer Schüssel angerichtet habe.
Die Sauce aus dem Topf dann darüber.

Dazu essen wir Fritten oder auch gerne einfach ein Weissbrot.

Guten Appetit!

Sollte Sauce übrig bleiben, esse ich die gerne am nächsten Tag mit Kartoffelkroketten *jamjam*

Advertisements